projektraum viktor bucher  / home
FALTUNG_2nd view

JULIA HAUGENEDER



JULIA HAUGENEDER
 
Faltung
 
 
Ausstellungsdauer: 7.10. - 24.10.2020
DI-FR, 14-18 Uhr und nach Vereinbarung
 
 
#Gerne nehmen wir Ihren persönlichen Besuchswunsch unter 0676 – 561 988 0 oder projektraum@sil.at entgegen.
 
 
galerieprojektraumviktorbucher
mag. viktor bucher
a 1020 wien, praterstrasse 13/1/2
mob +43 (0) 676 561 988 0
uid: atu 53298505
projektraum@sil.at
www.projektraum.at
 
 

Falten und Schnitte prägen die Arbeiten von Julia Haugeneder (geb. 1987 in Wien), die an der Akademie der bildenden Künste in Wien Grafik und Druckgrafische Techniken bei Gunter Damisch und Christian Schwarzwald studierte. Faltobjekte und Linolschnitte zeigen eine markante Formensprache und einen gekonnten Umgang mit Malerei und Raum. Die Basis ihrer Objekte bildet ein Gemisch aus Buchbinderleim, Marmormehl und Pigment, das sie am Boden ausgießt und trocknen lässt. So entsteht eine dünne, gummiartige Schicht, die sie dann zu Objekten faltet. Die Prozessspuren, die sich in das Material während des Trocknungsvorganges einschreiben, sind durchaus erwünscht und Teil der Oberflächenstruktur.
 
2011-2019 Akademie der Bildenden Künste Wien, Klasse für Grafik und druckgrafische Techniken bei Gunter Damisch, Veronika Dirnhofer und Christian Schwarzwald (Wien und London)
2005-2014: Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theater-, Film- und Medienwissenschaften (Wien und Rotterdam)

 
2017 ASA Open Studios, Hamburg
2018 clinamen, Karlsruhe
2019 flooring, MUSA Startgalerie, Wien
2020 Poolhouse artlodge, Afritz, Kärnten
2020 SUPERFICIAL, galerieprojektraumviktorbucher, Wien
2020 Nominierung Dagmar Chobot Skulpturenpreis, Wien
2020 PARALLELVIENNA, galerieprojektraumviktorbucher, Wien
2020 Futur 3 Festival, Kiel


JULIA HAUGENEDER

Wrinkles and cuts characterize the work of Julia Haugeneder (born 1987 in Vienna), who studied graphics and printmaking techniques with Gunter Damisch and Christian Schwarzwald at the Academy of Fine Arts in Vienna. Folded objects and linocuts show a distinctive design language and a skillful use of material and space. The basis of her objects is a mixture of bookbinding glue, marble powder and pigments, which she pours out on the floor and lets dry. This creates a thin, rubbery layer that Haugeneder folds it into objects. The traces of the process that are written into the material during the drying process are definitely desirable and part of the surface structure.

2011-2019 Academy of Fine Arts Vienna, class for graphics and printmaking techniques, Gunter Damisch, Veronika Dirnhofer and Christian Schwarzwald (Vienna and London)
2005-2014: Studies of art history, philosophy and theater, film and media studies (Vienna and Rotterdam)

2017 ASA Open Studios, Hamburg
2018 clinamen, Karlsruhe
2019 flooring MUSA Startgalerie, Vienna
2020 Poolhouse artlodge, Afritz, Carinthia
2020 SUPERFICIAL, galerieprojektraumviktorbucher, Vienna
2020 Nomination Dagmar Chobot Skulpturenpreis 2020, Vienna
2020 PARALLELVIENNA, galerieprojektraumviktorbucher, Vienna
2020 Futur 3 Festival, Kiel

"Faltung 145-186", 2020. Buchbinderleim, Marmormehl, Pigmente. Je ca. 20 x 34 x 35 cm. PARALLELVIENNA2020. Foto: Julia Haugeneder